vorgestellt – Samsung Galaxy Tab A 9.7

Das aktuelle Galaxy Tab A kommt mit einem etwas ungewöhnlichem Format daher, soll sich aber optimal zum Email schreiben, surfen und als E-Book Reader eignen. Schaut man sich aber die Spezifikationen etwas genauer an, wird schnell klar, das das Galaxy Tab A deutlich mehr kann. Ich habe das Gerät in den letzten vier Wochen ausführlich getestet und war sehr überrascht. Mehr erfahrt Ihr hier.

In der Regel findet man bei Tablets stets die Bildformate 16:10 oder 16:9 vor. Samsung geht hier andere Wege und nutzt das 4:3 Format. So kommt das Tablet auf eine Auflösung von 1024×768 Pixeln bei 9.7 Zoll. Diese Kombination eignet sich optimal für das Schreiben/Lesen von Emails, das Surfen im Netz und das Lesen von eBooks. Nebenher bemerkt – Samsungs größter Konkurrent Apple scheint der gleiche Meinung zu sein, denn das iPad Air 2 kommt ebenfalls mit 9.7 Zoll daher. Allerdings ist hier die Auflösung mit 2048×536 Pixeln deutlich höher.

galaxy tab a-3

Wer jetzt denkt man bekommt mit dem Galaxy Tab A nur einen “besseren E-Book-Reader, wird überrascht sein, denn das Galaxy Tab A kann deutlich mehr. Im Tablet werkelt eine Qualcomm Snapdragon 410 CPU mit 4 Kernen die jeweils mit 1,2 GHz getaktet sind. Damit aufwendigere Spiele flüssig laufen kommt der Grafikchip Adreano 306 – ebenfalls aus dem Haus Qualcomm zum Einsatz. Dank der 1,5 GB RAM läuft Android (aktuell Lollipop 5.0.2) ohne Ruckler oder lange Ladezeiten.

Die Verarbeitung ist Samsung-typisch. Das Gehäuse besteht aus Kunststoff – durch die matte Oberfläche werden Fingerabdrücke nicht so schnell sichtbar. Das nur 7,5 mm dicke Tablet liegt mit 166,8 x 242,5 mm wirklich bequem in der Hand. Mit knapp 450g Gewicht wird das Tablet auch bei längerem Halten nicht zu schwer.

Mit an Board sind auch zwei Kameras, wobei die Hauptkamera eine Auflösung von 5 Megapixeln hat und die Frontkamera mit 2 Megapixeln daher kommt. Für einen gelegentlichen Schnappschuss oder für Videotelefonie reicht das dicke aus.

Von den 16 GB Speicher sind lediglich nur knapp 11 GB verfügbar, der Rest wird von Android selber und Systemdateien genutzt. Daher ist es erfreulich, das dank des eingebauten microSD Kartenslot der Speicher nochmals um bis zu 128 GB erweitert werden kann.

Obwohl das Tablet mit 7,5 mm sehr dünn ist wurde ein starker 6.000 mAh Akku verbaut. Dieser reicht je nach Nutzung bis zu 4 Tagen.

Das Tablet gibt es in schwarz oder weiß. Außerdem kann zwischen der WLAN sowie LTE Version gewählt werden. Preislich liegt das Tablet um die 200 Euro (WLAN) und um die 250 Euro für die LTE Version. Somit ordnet sich das Galaxy Tab A 9.7 in das Mittelklasse-Segment ein.

Mein Fazit:

Ganz klar hervorzuheben ist die gute Performance des Geräts sowie der starke Akku. Leider hat das Gerät wegen der geringen Auflösung ein nicht ganz so brillantes Display wie andere Geräte. Allerdings hat sich das bei meiner Nutzung in den vergangen vier Woche kaum bemerkbar gemacht. Egal ob Spiele, Netflix oder einfache Surfen im Netz. Dank der schmalen Bauweise machen solche Dinge mit dem Tablet richtig Spaß. Für Einsteiger in die Tablet-Welt ist das Galaxy Tab A 9.7 meiner Meinung die richtige Wahl.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.