Versicherung für Hardware

So ein Szenario hat bestimmt schon jeder mal erlebt – dann wenn man es am wenigsten erwartet, gibt der Rechner oder der Latop den Geist auf und man kommt nicht mehr an seine Daten. Für eine Privatperson ist das ärgerlich, für einen Unternehmer kann das tödlich sein. Mein Chef betreibt einen Onlineshop, ist auf ständige Erreichbarkeit angewiesen. Sollten da mal unsere Server die Grätsche machen, wird nichts verkauft. Geht das ein paar Tage so, wäre mein Chef mit Sicherheit nicht mehr in der Lage sein Unternehmen aufrecht zu erhalten. Doch was mach man in so einem Fall? Wäre es nicht gut, gegen solche Fälle versichert zu sein? Gerade Unternehmer sollten sich so eine Investition gut überlegen. So ein Schaden kann schnell in die tausende gehen. Wer sich überlegt sich gegen solche Dinge zu schützen, sollte sich überlegen evtl. eine Elektronikversicherung in Anspruch zu nehmen. Auf dieser Seite bekommt Ihr alle Infos zu einer Elektronikversicherung und den Vergleichsrechner direkt dabei. So könnt Ihr euch optimal schützen.

computercrash

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo,
    das ist eigentlich eine sehr gute Möglichkeit sich dagegen abzusichern. Ich regle das jedoch mit einem Backup des ganzen Systems auf einem Stick und dazu noch auf einem 2. Rechner, der in Betrieb genommen wird wenn mein Hauptrechner den Geist aufgibt. 😉
    lg
    Norbert

    Antworten

  2. Ja genau so mach ich des auch. 😉 Ist denke ich billiger als eine Versicherung. Aber solch eine Versicherung kann richtig nützlich sein.

    mfg
    Mila

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.