Xbox Game Pass für PC – Abopreise wurden geändert

Seit dem 17.September 2020 gelten neue Preise für den Xbox Game Pass in der PC-Version. Damit endet der Einführungspreis von 3,99 Euro/Monat und auch gleichzeitig die Beta-Phase. Wer sich ab sofort für den Game Pass anmeldet zahlt 9,99Euro pro Monat.

Mit dem Game Pass für PC habt Ihr Zugriff auf zahlreiche Spiele wie zum Beispiel den neuen Flugsimulator 2020 oder das erst vor kurzem erschienene Crusader Kings III. Für alle die sich bereits in der Beta-Phase für den Game Pass entschieden haben und diesen nutzen wird die Preiserhöhung erst in 60 Tagen fällig und zahlt zunächst noch 3,99 Euro. Ab November 2020 greifen auch hier die neuen Preise.

 

AMD Ryzen 9 3950 X – ab sofort im Handel erhältlich

Bereits vor einigen Wochen wurde von AMD die neuen Ryzen-Prozessoren vorgestellt. Diese sind nun auch ab sofort im Handel erhältlich. Das Besondere – die neue Reihe richtet sich nicht nur an Gamer sondern eignen sich auch für kreatives Arbeiten wie zum Beispiel Videoschnitt oder rechenintensive Aufgaben. Mit 16 Kernen und 32 Threads ist der Ryzen 3950 X die aktuell leistungsfähigste CPU für Privatkunden dar. Hier einmal die Eckdaten:

  •  CPU-Kerne: 16
  • Threads: 32
  • Basis-Takt: 3,5 GHz
  • Boost-Takt: bis zu 4,7 GHz
  • L1 Cache: 1 MByte
  • L2 Cache: 8 MByte
  • L3-Cache: 64 MByte
  • Unlocked: Ja
  • Herstellung: 7-Nanometer-FinFET-Verfahren
  • Plattform: AM4 (Desktop)
  • PCI-Express-Version: 4.0 (x16)
  • TDP: 105 Watt
  • RAM-Unterstützung: DDR4 mit bis zu 3.200 MHz, Dual-Channel

Allerdings muss für die potente CPU schon tief in die Tasche gegriffen werden denn für das neue Modell werden mal eben schlappe 820 Euro fällig. Wer das Geld übrig hat, bekommt dafür eine CPU die nicht nur Gaming-Enthusiasten zufrieden stellen wird. Der bald erscheinende Ryzen Threadripper 3960 X legt nochmals eine Schüppe drauf und kommt mit 24 Kernen daher. Der Preis hierfür liegt bei 1.400 Euro. Das absolute Top-Model Ryzen Threadripper 3970X besitzt 32 Kerne und schlägt mit knapp 2.000 Euro zu Buche.

 

Logitech MX518 – eine Legende kehrt zurück

Bei PC-Spielern gehörte die MX518 von Logitech zu den beliebtesten Gaming-Mäusen überhaupt. Eine einwandfreie Verarbeitung sowie die Abtastrate von damals unglaublichen 1.600dpi machten die Maus zu einem begehrten Objekt.  Gut erhaltene Exemplare sind rar gesät und dementsprechend teuer. Nun hat der Schweizer Hersteller mit einer Nachricht auf sich aufmerksam gemacht die viele Spieler aufhorchen lässt.  Weiterlesen