watchOS 5.2 erscheint und bringt lang ersehnte Funktion auf die Apple Watch

Seit heute gibt es das Update von watchOS. Die aktuelle Version lautet nun 5.2 und bringt wieder mal einige Optimierungen für die Apple Watch mit. Unter anderem werden mit der neuen Version die neuen AirPods (second Generation) unterstützt. Mit dem Update erhalten die Nutzer nun auch endlich die lang ersehnte EKG-Funktion. Diese war seit dem Erscheinen der Apple Watch im letzten Jahr zunächst nur in den USA verfügbar. Mit watchOS 5.2 kann das EKG nun auch in Deutschland genutzt werden.

Nach dem das Update auf der Uhr installiert ist, sollte Euch eurer iPhone nach dem Start der Health-App bereits über die EKG-Funktion informieren und durch das kurze Setup führen. Danach findet Ihr automatisch die EKG-App auf Eurer Apple Watch. Die Nutzung ist denkbar einfach – Nach dem Start der App einfach den Arm auf den Tisch oder ähnliches ablegen und mit dem Zeigefinger der anderen Hand auf die Krone fassen. Diese Position muss 30 Sekunden gehalten bis das EKG vollständig aufgezeichnet ist. Danach ist die Auswertung in der Health-App einsehbar.

GANZ WICHTIG: Die EKG-App ist kein Ersatz für den Arzt. Weder Infarkte, Bluthochdruck, Schlaganfälle oder Blutgerinsel können damit festgestellt werden. Lediglich der Herzrythmus kann mit dieser Funktion  geprüft und ein eventuelles Vorhofflimmern erkannt werden. Hinzu kommt das die App kein dauerhaftes EKG anlegen kann und ein eventuelles Vorhofflimern überwachen kann. Die Apple Watch gib nur Hinweise und kann auf keinen Fall eine medizinische Untersuchung ersetzen.