Think Big – Große Drucke in 3D

Wer hier mitliest, weiß das ich mich seit einiger Zeit schon mit 3D-Druckern beschäftige. Angefangen mit einem Drucker als Bausatz habe ich mir bereits nach einiger Zeit einen Anycubic i3 Mega angeschafft. Dieser allerdings wurde bereits wenige Monate gegen einen Artillery Sidewinder X1 ausgetauscht. Der Grund dafür war einfach das deutlich größere Druckbett. Mit dem Vorgänger ist man gerade bei größeren Drucken schnell an die Grenzen des machbaren gekommen. Weiterlesen

3D-Druck ohne Stützstruktur möglich – ZHAW macht es vor

Wer einen 3D-Drucker sein Eigen nennt, kennt die Problematik mit den Stützstrukturen. Diese werden oft benötigt um überhängende Strukturen während des Druckens zu stützen. Nach Fertigstellung des Drucks müssen diese, oft mühsam, wieder entfernt werden. In der Regel hinterlässt das Spuren am Druck selbst, in seltenen Fällen kann es das gedruckte Objekt vollständig zerstören. Hinzu kommt, das bei komplexeren Drucken jede Menge Material verschwendet wird.

Die Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZAHW) hat sich mit dem Problem befasst und nun einen 3D-Drucker entwickelt, der vollständig ohne Stützstrukturen auskommt. Hierzu wurde die Druckdüse um 45 Grad geneigt und in den Druckkopf eine zusätzliche Rotationsachse integriert. So ist es möglich das sich der Druckkopf um die eigene Achse drehen kann. «Das bedeutet, dass wir erstens weniger Material benötigen, zweitens die Druckzeiten kürzer werden und drittens das Nachbearbeiten – also das Entfernen von Stützmaterial – komplett wegfällt», so der ZHAW-Forscher Wilfried Elspass.

 

Die auf den Namen “RotBot” getaufte Technologie beruht hierbei nicht auf das herkömmliche Druckverfahren (parallele Schichten zum Druckbett), sondern nutzt ein kegelförmiges Druckverfahren. Damit die Druckdaten korrekt aufbereitet werden, entwickelten die Forscher des ZAHW zwei neue Algorithmen. Der erste wandelt die Geometriedaten soweit um, das die Fahrbefehle mit herkömmlicher Software generiert werden können. Der zweite Algorithmus schreibt die Befehle wieder um, so das diese wieder vom 3D-Drucker umgesetzt werden können.

Mit der RotBot-Technologie soll es möglich, konventionelle 3D-Drucker aufrüsten zu können.

Tonerpartner – die Alternative für Deinen Drucker

Man kennt das – mitten im Druck von Bildern oder Texten merkt man das sich der Toner oder die Tinte im heimischen Drucker dem Ende neigt und oft genug passiert es, das gerade kein Ersatz zur Hand ist. Eine Möglichkeit ist der Gang in den örtlichen Handel – dort ist aber das Problem, das Ersatzpatronen oder Toner meist überteuert, oder noch schlimmer – gar nicht verfügbar sind.

Die zweite Möglichkeit ist den Ersatz online im Internet zu bestellen. Aber auch hier ist das Angebot unüberschaubar geworden und nicht selten kommt es vor, das ein Artikel überteuert gekauft wird. Mit den Jungs von Tonerpartner kann Euch das nicht passieren. Denn der Onlineshop aus Gevelsberg hat jede gängigen Hersteller sowie Alternativen zu bieten.

Der Bestellvorgang

Die Seite von Tonerpartner ist leicht verständlich aufgebaut. Um den richtigen Toner oder die passende Tinte zu finden, habt Ihr zum einen die Möglichkeit einfach auf den Hersteller Eures Druckers zu klicken oder ganz explizit nach eurem Modell zu suchen. Sofort bekommt Ihr alle verfügbaren Artikel angezeigt. Einfach gewünschte Menge und Farbe auswählen und in den Warenkorb legen – fertig! Habt Ihr alles zusammen, klickt Ihr einfach “Zur Kasse” und werdet sofort zum weiteren Bestellvorgang geleitet. Ihr habt die Möglichkeit als Gast zu bestellen oder Euch ein Kundenkonto anzulegen. Letzteres hat den Vorteil, das Tonerpartner bei einer nächsten Bestellung Eure Daten komplett vorliegen hat und die Bestellung noch schneller verarbeiten kann.

einfache Auswahl – direkt nach Hersteller oder explizit nach Modell

Vorteile Tonerpartner

Aber nicht nur der Bestellvorgang ist ziemlich easy – als Kunde von Tonerpartner profitiert Ihr noch von weiteren Vorteilen. So werden bezahlte Bestellungen die Montags bis Freitags bis 18:00 eingehen, noch am gleichen Tag versendet. Samstag gilt dies für Bestellungen die bis 14:00 Uhr eingehen. So wird im Idealfall Eurer Toner oder Tinte innerhalb von 1-2 Werktagen bei Euch zuhause ausgeliefert. Der Versand beträgt günstige 2,90 Euro innerhalb Deutschlands und ab einem Bestellwert von 49,30 Euro ist der komplette Versand kostenlos. Bei den heutigen Paketpreisen ist das mittlerweile keine Selbstverständlichkeit.

Alternativen

Tonerpartner bietet aber noch mehr Vorteile. So hat der Onlineshop zu fast jedem Originaltoner oder Tine eine kostengünstige Alternative. Diese wird nach allen wichtigen Qualitätsmerkmalen-und Standards gefertigt – nur halt deutlich günstiger als das Original. Diese Toner und Patronen passen immer 100% in den jeweiligen Drucker und lassen sich auch jederzeit immer problemlos austauschen. Solltet Ihr Euch für den Kauf einer solchen markenkompatiblen Patrone oder Kartusche entscheiden könnt Ihr noch mehr sparen. So erhaltet Ihr beim Kauf von zwei gleichen markenkompatiblen Produkten 10 % Rabatt, beim Kauf von vier Produkten satte 15 % Rabatt. Hinzu kommt, das Tonerpartner Euch auf alle Proukte 3 Jahre Garantie gibt.

Grün gleich sparen – Alternativen zu Markenherstellern werden ebenfalls angeboten

Qualität & Fazit

Die Qualität der gelieferten Patronen ist echt gut und steht dem Patronen oder Tonern aus dem stationärem Handel in nichts nach. Gerade wer viel druckt und einen hohen Verbrauch hat, überlegt sich schnell wo man am günstigsten an Vebrauchsmaterial kommt. Bei Tonerpartner stimmt der Preis. Tolle Rabatte, sowie eine hohe Verfügbarkeit machen diesen Shop zu einer echten Alternative. Das schnelle Zurechtfinden auf der Seite sowie die günstigen Versandkosten runden das Ergebnis ab.

Ergebnisse in top Qualität – dank Tonerpartner