Sony Play Station 4 mit neuen Modellen

playstation-4-ps4-slim-pro

Die Play Station 4 von Sony verkauft sich nach wie vor wie geschnitten Brot. Seit dem Verkaufsstart im November 2013 hat Sony 3,2 Million Exemplare allein nur in Deutschland verkauft, weltweit sogar über 43 Millionen. Zum Vergleich – Microsofts Xbox One kommt in Deutschland gerade mal auf 710.000 verkaufte Konsolen. Passend zum bevorstehendem Weihnachtsgeschäft bringt Sony nun zwei neue Modelle auf den Markt.

Play Station 4 Slim

Wie es der Name schon erahnen lässt, handelt es sich hierbei um schlanke Version der herkömmlichen Play Station 4. Dabei ist die Play Station 4 Slim rund 30 Prozent schmaler und knapp 25 Prozent leichter als der großer Bruder. Außerdem verbraucht die PS4 Slim rund 34 Prozent weniger Strom. Die Play Station 4 Slim kommt ab dem 16 September 2016 auf den Markt und kann bereits bei Amazon vorbestellt werden. Der Preis liegt bei 299 Euro.

28905783013_31df53fbff_b

Play Station 4 Slim

Play Station 4 Pro

Die Pro Version von Sony dreht richtig auf. Eine doppelt so schnelle GPU sowie eine 30 Prozent schneller getaktete CPU sorgen für einen ordentlichen Leistungsschub. Der 8GB großer Speicher hat nun einen Takt von 3405 MHz (2750 MHz bei PS4 & PS4 slim). In der Play Station 4 Pro ist nun auch eine 1 TB-Festplatte verbaut. Die Slim-Version kommt nur mit einer 500 GB Platte daher. Ab dem 10. November 2016 kann die PS4 Pro für 399 Euro gekauft werden

playstation-4-pro

Die Pro Version der Play Station 4

4K-Gaming & HDR

Mit der neuen GPU ist die PS 4 nun endlich 4K tauglich und sorgt mit HDR für sehr verblüffend echte Effekte. Auf der E3 konnte man dies bereits an einigen Trailern zu neuen Spielen sehen. Warum Sony allerdings auf ein UHD-Laufwerk verzichtet und weiter auf ein Blu Ray Laufwerk setzt ist bisher noch nicht ganz klar. Wahrscheinlich wäre der Preis von 399 Euro sonst nicht realisierbar , außerdem erklärte Andrew House in einem Interview:

„Wir haben das Gefühl, dass die physischen Medien zwar noch einen großen Teil des Spielegeschäfts ausmachen, aber wir sehen bei Videos den Trend zum Streaming. Für unsere Nutzerbasis ist das der zweitgrößte Einsatzzweck des Systems, deshalb legen wir den Fokus darauf.“

Die HDR Funktion soll im Übrigen für alle PS4 Konsolen demnächst ls Software Update verfügabr sein.

[embedyt] http://www.youtube.com/watch?v=JRfgL6n_Jmc[/embedyt]

Konnektivität

Auch hier hat sich einiges geändert. Beide Modelle (Pro & Slim) unterstützen im WLAN nun den ac-Standard. Bluetooch funkt im aktuellen 4.0-Standard – wenn gewünscht, auch Im Low-Energy Modus. Für die UHD-Unterstützung (4K) benötigt man nun HDMI 2.0 (vorher 1.4) der den HDCP-2.2-Kopierschutz mit sich bringt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.