Samsung bekommt Fehler nicht in den Griff – Produktion des Note 7 wird komplett eingestellt

Eine bittere Pille die Samsung da schlucken muss. Vor einigen Tagen hat der koranische Smartphone-Hersteller mit einer Rückrufaktion alle Galaxy Note 7-Geräte zurückgerufen. Ein fehlerhafter Akku sorgte dafür, das dass neue Flagschiff von Samsung beim Einschalte oder Laden des Akkus explodierte. Die defekten Geräte wurden ausgetauscht und überarbeitet. Nachdem nun bekannt wurde, das auch die Austauschgeräte Feuer fangen wurde die Produktion des Note 7 kurzerhand komplett eingestampft. Dies bestätigte ein Sprecher des südkoreanischen Technologieunternehmens am Dienstag. Das Galaxy Note 7 ist somit Geschichte. Die geplanten Einnahmen von ca. 17 Milliarden Dollar fallen nun komplett weg. Ein herber Verlust für Samsung. Nutzer des Note 7 haben nun verschiedene Möglichkeiten. Zum einem kann das defekte Gerät gegen ein anderes Samsung Modell eingetauscht werden oder der Nutzer bekommt sein Geld zurück. Wer sich für ersteres entscheidet erhält zusätzlich noch einen 25-Dollar-Gutschein für den Samsung App Shop.

note_7_burn

wegen anhaltender Probleme des Akkus – Produktion des Galaxy Note 7 wird komplett eingestellt

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Kein Galaxy Note 7 auf US-Flügen | dortmunder-blog.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.