Review – Logitech K360

Tastaturen gibt es wie Sand am Meer – günstige Modelle gibt es bereits ab 10 Euro. Allerdings sind diese nach meinen Erfahrungen nicht sehr lange haltbar und/oder sind nicht besonder gut verarbeitet. Vor einem Kauf sollte man sich immer erst fragen wofür die Tastatur eingesetzt werden, schließlich ist die Tastatur neben der Maus das Haupteingabegerät. Für Gamer gibt es spezielle Tastaturen mit besonderen Funktion, die von einem Vielschreiber nicht benötigt werden. Will man einen langen oder kurzen Hub, möchte man eine mit Kabel oder soll die Tastatur schnurlos sein – wenn ja, Bluetooth oder USB.2016-09-15-17-17-20

Für mich als Blogger ist es zum Beispiel wichtig, das ich schnell auf einer Tastatur tippen kann, mit einem kurzem Hub komme ich daher optimal klar. Außerdem lege ich Wert auf eine kabellose Verbindung zum PC. Mit der Logitech K360 möchte ich Euch eine solide Tastatur vorstellen – ohne großen Schnickschnack und auf das wesentliche beschränkt. Die K360 ist ca. 20 Prozent kleiner als herkömmliche Standardtastaturen, trotz eigenem Ziffernblock. Die F-Tasten sind  durchgehend extra doppelt belegt. In Verbindung mit der FN-Taste kann man so zum Beispiel bequem das Mailprogramm, den Datei-Explorer oder den Taschenrechner aufrufen. Multimediafunktionen wie Play, Mute, Laut, Leise haben eigene  Tasten die oberhalb links und rechts angeordnet sind. Verbunden wird die Tastatur mittels Nano-USB-Stick. Einfach in einen freien USB-Port stecken, und es kann losgehen. Die Stromversorgung wird mittels zwei 1,5 Volt AA Batterien sichergestellt, die erfreulicherweise ebenfalls schon im Lieferumfang mit enthalten sind. Logitech gibt ein, das die Batterien 36 Monate halten sollen, was ich erstmal für sehr gewagt halte. Wenn man aber tatsächlich die Tastatur beim Nicht-benutzen ausschaltet, dauert es bestimmt eine Weile bis die Batterien leer sind.

2016-09-15-17-17-48

 

Mein Fazit

Wie sich die K360 im Dauertest schlägt, kann ich bis jetzt noch nicht beurteilen, dazu habe ich diese noch zu kurz im Einsatz. Allerdings überzeugen die solide Verarbeitung , der kurze Hub und das 20% kleinere Design schon jetzt. Und für knappe 30 Euro lohnt sich die Logitech K360 in jedem Fall. Wer ohne große Spielerei auskommt und sich auf das Wesentliche konzentriert sollte hier einen solides Tipp-Werkzeug finden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.