Review – Logitech G433

Für ambitionierte Gamer ist eine vernünftiges Headset unerlässlich. Dabei sollte gerade der Kopfhörer bequem sitzen, nicht zu schwer sein und einen guten Klang haben. Mit dem Razer Kraken 7.1 habe ich ja bereits vor einiger Zeit ein solides Headset vorgestellt. Ein etwas anderes Headset möchte ich heute von Logitech vorstellen –  das G433. Dabei möchte Logitech vieles anders machen als all die anderen Hersteller von Headsets und dem Nutzer ein sehr vielseitiges Erlebnis zu ermöglichen. So soll der G433 eine Multi-Plattform-Kompatibilität besitzen und mit einem PC, einer PS4, der Xbox One sowie einem Nintendo Switch funktionieren. Auch das Verwenden eine Smartphones oder Tablet soll problemlos möglich sein.

Auffällig sind auf jeden Fall die Sport-Mesh-Polster. Denn mit diesem Material sind beide Ohrmuscheln bezogen. Obwohl der komplette Kopfhörer aus Kunststoff ist, wird das nur am Bügel deutlich, denn dieser setzt sich ohne den Mesh-Bezug deutlich vom restlichen Kopfhörer ab. Obwohl der Kopfhörer nur aus Kunststoff besteht, wirkt dieser keinesfalls billig. Der G433 ist sehr gut vearbeitet und fühlt sich zudem sehr wertig an. Erhältlich ist das Hedaset in den Farben Royal Blue, Fire Red sowie Triple Black. Den Köpfhörern liegen außerdem noch ein zweites Paar Ohrmuscheln mit Mikrofaserbezug und eine Tasche für die Aufbewahrung des Kopfhörers bei.

Multi-Plattform-Kompatibilität

Mittlerweile ist es ja schon selten, das Headsets, Controller oder Lenkräder für verschiedene Geräte genutzt werden können. Logitech gibt das der G433 an Konsolen, PC und Smartphone gleichermaßen eingesetzt werden kann. Dies macht Logitech mit verschiedenen Kabeln, die sich im Lieferumfang befinden, möglich. Die Kabel können, je nach Bedarf gewechselt werden.Das Konsolenkabel (Länge 2m) hat einen Regler für Lautstärke sowie für die Mikrofonstummschaltung. Um das Headset am PC nutzen zu können, wird der PC-Adapter benötigt. Mit diesem wird das Mikrofon- sowie das Kopfhörersignal getrennt und kann dann mit der Soundkarte des PC´s verbunden werden. Das Kabel für Smartphones und Tablets ist mit 1.60m etwas kürzer und verfügt über eine kleine Freisprecheinrichtung sowie einen Knopf für die Rufannahme.

Mikrofon

Das Mikrofon kann komplett vom Kopfhörer abgesteckt werden und ist für den Betrieb nicht zwingend erforderlich. Eingesteckt kann man das flexible Mikro dann an den Mund führen. Leider finde ich persönlich dass das Mikro zu flexibel ist und sich nach kurzer Zeit wieder Richtung Ausgangsposition begibt. Sehr oft muss die Position des Mikro dann nachkorrigiert werden. Bei der Sprachqualität gibt es allerdings keinerlei Mankos. Alles kommt klar an, der Klang dabei ist durchgehend gut. Wer das Headset am PC benutzt, kann zusätzlich noch die automatische Rauschunterdrückung aktivieren.

das Mikro klingt gut, ist aber zu flexibel

 

7.1. Surround-Sound

Logitech gibt an, das die G433  7.1 Sourround-Sound simulieren können. Das stimmt allerdings nur begrenzt. Denn an den Konsolen funktionieren das Headset nur im Stereobereich und es gibt keinerlei Einstellmöglichkeiten. Um die Surround-Funktion zu nutzen, wird ein D/A-Wandler benötigt – quasi eine Soundkarte im Miniformat. Glücklicherweise liegt solch eine Wandler mit USB-Anschluss bei. Um das ganze steuern zu können wir noch die Logitech Gaming Software benötigt. Diese kann man hier kostenlos runterladen.

ohne D/A Wandler kein 7.1 Surround-Sound

Ist alles angeschlossen und installiert kann das Logitech G433 komplett über das Programm gesteuert werden. Neben der Lautstärke von Kopfhörer und Mikrofon lässt sich nun auch der 10 Band-Equalizer einstellen. Wem das zu aufwendig ist, kann auch eines der vorgefertigten Presets auswählen oder lediglich Bass und Höhen regulieren. Außerdem sind verschiedene Surroundmodi möglich. Je nach Geschmack lässt sich DTS 7.1, First Person Ego Shooter oder Logitech Signatur Studio auswählen. Alle Einstellungen lassen sich dann in einem Profil zusammenfassen und sind damit jederzeit abrufbar.

Logitech Gaming Software

Der Klang

Wird das Headset per Klinke angeschlossen, ist das Ergebnis für einen Kopfhörer in der Preisklasse gerade noch so zu vertreten. Der Klang ist zwar sehr breit und klar definiert, aber im Gesamtbild deutlich zu leise. Obwohl die 40mm Lautsprecher einen Frequenzgang von 20Hz- 20kHz sowie eine Impendanz von 32 Ohm haben, sucht man verzweifelt nach einer Möglichkeit mehr Punch und vor allem mehr Lautstärke rauszukriegen. Dabei ist es egal, ob der Kopfhörer an PC, Smartphone oder Konsole angeschlossen ist. Ganz anders sieht es aus, wenn der USB-D/A-Wandler angeschlossen ist. Der Sound wird deutlich lauter und besser. In Verbindung mit der Software spielt der G433 ganz klar seine Stärken aus. Der 7.1-Sound wird zwar nur simuliert, sorgt aber dafür das man bei Spielen ein sehr intensives Spielerlebnis hat – da punktet der Kopfhörer ganz klar. Auch der Stereobereich klingt in Verbindung mit dem D/A-Wandler deutlich besser. Die Bässe sind schön knackig und die Höhen kristallklar. Zum Videos gucken und Musik hören ist der G433 ebenfalls gut zu gebrauchen. Allerdings ist das Headset natürlich nicht mit einem Kopfhörer aus dem HiFi-Bereich zu vergleichen. Es handelt sich hier um ein Gaming Headset – das merkt man ziemlich schnell.

 

Mein Fazit

Der Logitech G433 ist von der Haptik und Optik ein echter Hingucker. Auch die Möglichkeit, das Headset an verschiedene Quellen (PC, Smartphone, Konsole) anschließen zu können finde ich richtig gut. Allerdings finde ich die Klangqualität in analogen Bereich (Klinkenanschluss) für ein Headset in dieser Preisklasse zu schwach. Hinzukommt, das im Analogbetrieb kein 7.1-Sound möglich ist Dies funktioniert nur mit einem D/A-Wandler, der zwar mitgeliefert wird, aber nur in Verbindung mit der Software für Windows oder Mac richtig funktioniert. Hier merkt man auch, wo der Logitech G433 hingehört, nämlich an den PC. Wird das Headset dort per USB angeschlossen, lässt es vom Klang her keine Wünsche mehr offen und wird gerade beim Spielen mit hervorragendem Sound belohnt. Die Verarbeitung des Headsets ist, Logitech typisch, einwandfrei. Das Headset Logitech G433 kann für knapp 100 Euro im Onlinehandel oder im Elektrofachmarkt kaufen.

 

Schreibe einen Kommentar