Bluestein – es muss nicht immer Apple sein

Seit einiger Zeit bin ich Besitzer einer Apple Watch Series 3. In Verbindung mit dem iPhone X eine tolle Verbindung, die nicht nur sinnvoll ist sondern auch ordentlich was her macht. Aber darum soll es heute gar nicht gehen. Ich möchte in diesem Artikel auf das Zubehör für die Apple Watch 3 eingehen und Euch ne prima Alternative vorstellen. Weiterlesen

Spectre & Meltdown – seit Ihr betroffen? Hier gibts den Check

Spectre und Meltdown – zwei Begriffe die seit zweit Tagen die IT-Welt in Atem halten. Die beiden Sicherheitslücken stecken so gut wie in jedem Prozessor. Egal ob Intel, AMD oder ARM-Prozessoren in Smartphones oder Tablets – alle Geräte mit einer CPU scheinen betroffen zu sein. Bereits gestern veröffentlichte Microsoft ein Notfall-Update um das Ausnutzen der Sicherheitslücke Meltdown in Intel-Prozessoren zu verhindern. Das Update war eigentlich erst für den kommenden Patchday am 9. Januar geplant. Durch das vorzeitige bekannt werden der Sicherheitslücken zog Microsoft das Update aber vor. Um prüfen zu können ob Eurer Windows-Rechner bereits geschützt ist gibt es nun ein kleines Tool welches hier runtergeladen werden kann. Nach dem Download einfach die Startdatei ausführen – schon habt Ihr Gewissheit wie es um Euren Rechner steht. Sollte Euer System noch nicht gepatcht sein, erhaltet Ihr in der Regel folgende Meldung:

“Your system either does not have the appropriate patch…”

Im Idealfall sieht Eurer Bildschirm aus, wie auf dem folgenden Foto. Dabei erhaltet Ihr Informationen zum aktuellen Schutzstatus jeder einzelnen Systemkomponente. Generell empfiehlt es sich auch alle Browser auf den aktuellsten Stand zu bringen, da bereits eine manipulierte Webseite genügt damit potenzielle Angreifer Daten auslesen können.

 

Office 2018 von SoftMaker ab sofort verfügbar

Bereits vor einiger Zeit habe ich über den öffentlichen Beta-Test von SoftMakers Office 2018 berichtet. Ab sofort ist die Finale Version verfügbar. In der neuen Version  wurden sämtliche Komponenten des Paketes komplett überarbeitet und auf den neuesten Stand gebracht. Größte Neuerung ist aber wohl die neue Ribbon-Oberfläche. Nutzern, die mit der bisherigen Menüoberfläche von SoftMaker Office vertraut sind, bietet das neue Ribbon-Interface außerdem eine praktische Umstiegshilfe: die Menüeinträge sind im Ribbon-Modus in Form eines „Hamburger“-Menüs verfügbar. Selbstverständlich kann aber jederzeit die klassische Ansicht gewählt werden.

neue Oberfläche bei SoftMaker Office 2018

Im Gegensatz zu anderen Office-Alternativen ist SoftMakers Office 2908 vollständig kompatibel zu Microsoft Office. SoftMaker Office 2018 bearbeitet nativ die Microsoft-Formate DOCX, XLSX und PPTX. Ein Import oder Export beim Austausch von Dateien mit Anwendern von Microsoft Office ist daher nicht mehr nötig – alle Dateien können ohne Umwege weitergegeben und bearbeitet werden.

SoftMaker Office 2018 ist ab sofort verfügbar. Wer möchte kann hier eine 30-Tage-Test-Version runterladen oder hier direkt bestellen. SoftMaker Office 2018 ist in der Standard- sowie Professional Edition zu bekommen. Für beide sind auch 64-Bit Version verfügabr.