Ich druck mir die Welt, wie sie mir gefällt – 3D-Druck auf dem Dortmunder Blog

Ein Thema über das ich mich schon seit einiger Zeit informiere, sind 3D-Drucker. Zu Anfang noch unerschwinglich sind die Geräte in der Mittelklasse echt bezahlbar geworden. Bei JB Steeldesign betreue ich aktuell die Planung und den Bau eines CNC-Plasmaschneiders. Viele Teile dafür entstehen ebenfalls in einem  3D-Drucker. Dies war auch letzten Endes der Grund mir selbst so ein Teil anzuschaffen. Welches Model es geworden ist und wie die ersten Drucke waren, erfahrt Ihr hier. Weiterlesen

Tutorial – Lüfter des Synology DS218+ wechseln

Bereits seit einigen Jahren habe ich zuhause ein NAS im Einsatz. Anfangs noch das Einsteigermodell DS118 von Synology bin ich mittlerweile auf das größere Modell DS218+ umgestiegen. Nach wie vor bin ich mit der Leistung und dem Funktionsumfang beider Geräte mehr als zufrieden. Doch etwas störte mich beim DS218+ bereits nach kurzer Zeit massiv – das deutlich zu vernehmende Geräusch des Lüfters im Gehäuse. Was man dagegen tun kann, erfahrt Ihr hier. Weiterlesen

AMD Ryzen 9 3950 X – ab sofort im Handel erhältlich

Bereits vor einigen Wochen wurde von AMD die neuen Ryzen-Prozessoren vorgestellt. Diese sind nun auch ab sofort im Handel erhältlich. Das Besondere – die neue Reihe richtet sich nicht nur an Gamer sondern eignen sich auch für kreatives Arbeiten wie zum Beispiel Videoschnitt oder rechenintensive Aufgaben. Mit 16 Kernen und 32 Threads ist der Ryzen 3950 X die aktuell leistungsfähigste CPU für Privatkunden dar. Hier einmal die Eckdaten:

  •  CPU-Kerne: 16
  • Threads: 32
  • Basis-Takt: 3,5 GHz
  • Boost-Takt: bis zu 4,7 GHz
  • L1 Cache: 1 MByte
  • L2 Cache: 8 MByte
  • L3-Cache: 64 MByte
  • Unlocked: Ja
  • Herstellung: 7-Nanometer-FinFET-Verfahren
  • Plattform: AM4 (Desktop)
  • PCI-Express-Version: 4.0 (x16)
  • TDP: 105 Watt
  • RAM-Unterstützung: DDR4 mit bis zu 3.200 MHz, Dual-Channel

Allerdings muss für die potente CPU schon tief in die Tasche gegriffen werden denn für das neue Modell werden mal eben schlappe 820 Euro fällig. Wer das Geld übrig hat, bekommt dafür eine CPU die nicht nur Gaming-Enthusiasten zufrieden stellen wird. Der bald erscheinende Ryzen Threadripper 3960 X legt nochmals eine Schüppe drauf und kommt mit 24 Kernen daher. Der Preis hierfür liegt bei 1.400 Euro. Das absolute Top-Model Ryzen Threadripper 3970X besitzt 32 Kerne und schlägt mit knapp 2.000 Euro zu Buche.