Tutorial – Lüfter des Synology DS218+ wechseln

Bereits seit einigen Jahren habe ich zuhause ein NAS im Einsatz. Anfangs noch das Einsteigermodell DS118 von Synology bin ich mittlerweile auf das größere Modell DS218+ umgestiegen. Nach wie vor bin ich mit der Leistung und dem Funktionsumfang beider Geräte mehr als zufrieden. Doch etwas störte mich beim DS218+ bereits nach kurzer Zeit massiv – das deutlich zu vernehmende Geräusch des Lüfters im Gehäuse. Was man dagegen tun kann, erfahrt Ihr hier. Weiterlesen

Half-Life: Alyx goes VR

Half-Life gehört zu den absoluten Klassikern unter den PC-Spielen. Der Ego-Shooter überzeugte nicht nur mit toller Grafik sondern auch durch die tolle Story. Unvergessen ist auch das, zum damaligen Zeitpunkt, phänomale Intro Spiels. 2007 brachte Valve dann den zweiten Teil raus und auch dieser bannte den Spieler vor den PC. Mit der neuen Source Engine waren realistische Gesichtsanimationen und Bewegungsabläufe möglich. Es wurden bei den einzelnen Charakteren insgesamt vierzig verschiedene Gesichtsmuskeln simuliert, um naturgetreue Gesichtsausdrücke erzeugen zu können. Die Computerfiguren konnten außerdem die Augen bewegen und dem Spieler mit dem Blick folgen – damals eine absolute Neuheit.

Nach zwölf langen Jahren meldet sich Valve nun zurück und kündigt einen neuen Teil an welcher im März 2020 erscheinen soll. Das Ganze hört auf den Namen Half-Life: Alyx. Allerdings handelt es sich hierbei nicht um den dritten Teil der Serie sondern spielt irgendwo zwischen Half-Life und Half-Life 2. Man schlüpft auch nicht mehr in die Rolle von Gordon Freeman sondern spielt die Widerstandsführerin Alyx Vance, welche man schon aus Half-Life 2 kennt.

Die größte Änderung findet aber wohl bei der Umsetzung des Spiels statt welche für eine intensive Immersion sorgen soll – Half Life: Alyx lässt sich nämlich ausschliesslich nur mit einer VR-Brille spielen. Das sorgt bereits jetzt schon für heftige Diskussionen, denn schliesslich haben nicht viele Spieler die passende Hardware und müssten dann zunächst ihr System aufrüsten um in den Genuß von Half-Life.Alyx zu kommen.

Valve´s Index

Schaut man sich die Seite von Valve einmal genauer an, könnte man meinem das Valve den Verkauf seiner eigenen VR-Brille ankurbeln möchte. Das VR-System Index ist seit 2019 erhältlich und zählt zu den hochhwertigsten, aber auch teuersten VR-Systemen überhaupt.Das Komplettpaket wird für aktuell 1.079 Euro angeboten. Beim Kauf erhält man den neuen Teil von Half-Life gratis dazu – welch Überraschung. Allerdings soll das Spiel auch mit anderen Modellen wie zum Beispiel HTC Vive oder Oculus Rift funktionieren.

Ob Valve mit seiner VR-Pflicht Erfolg haben wird, bleibt abzuwarten, allerdings ist aber davon auszugehen das Half-Life: Alyx wieder ein Kassenschlager wird und die Messlatte für andere Hersteller ziemlich hoch legen wird.

AMD Ryzen 9 3950 X – ab sofort im Handel erhältlich

Bereits vor einigen Wochen wurde von AMD die neuen Ryzen-Prozessoren vorgestellt. Diese sind nun auch ab sofort im Handel erhältlich. Das Besondere – die neue Reihe richtet sich nicht nur an Gamer sondern eignen sich auch für kreatives Arbeiten wie zum Beispiel Videoschnitt oder rechenintensive Aufgaben. Mit 16 Kernen und 32 Threads ist der Ryzen 3950 X die aktuell leistungsfähigste CPU für Privatkunden dar. Hier einmal die Eckdaten:

  •  CPU-Kerne: 16
  • Threads: 32
  • Basis-Takt: 3,5 GHz
  • Boost-Takt: bis zu 4,7 GHz
  • L1 Cache: 1 MByte
  • L2 Cache: 8 MByte
  • L3-Cache: 64 MByte
  • Unlocked: Ja
  • Herstellung: 7-Nanometer-FinFET-Verfahren
  • Plattform: AM4 (Desktop)
  • PCI-Express-Version: 4.0 (x16)
  • TDP: 105 Watt
  • RAM-Unterstützung: DDR4 mit bis zu 3.200 MHz, Dual-Channel

Allerdings muss für die potente CPU schon tief in die Tasche gegriffen werden denn für das neue Modell werden mal eben schlappe 820 Euro fällig. Wer das Geld übrig hat, bekommt dafür eine CPU die nicht nur Gaming-Enthusiasten zufrieden stellen wird. Der bald erscheinende Ryzen Threadripper 3960 X legt nochmals eine Schüppe drauf und kommt mit 24 Kernen daher. Der Preis hierfür liegt bei 1.400 Euro. Das absolute Top-Model Ryzen Threadripper 3970X besitzt 32 Kerne und schlägt mit knapp 2.000 Euro zu Buche.