Amazon Undeground – kostenlose Apps, aber zu welchem Preis

Seit einiger Zeit gibt es bereits die Underground App von Amazon. Zu einem kann man über diese App ganz normal Artikel bestellen – genau wie über die offizielle App. Ein normales Kundenkonto bei Amazon reicht dafür völlig aus. Allerdings bietet Amazon auch zahlreiche Apps gratis an, die im regulären Play Store von Google kostenpflichtig sind. Die Navigations-App NAVIGON Europe zum Beispiel kostet im Play Store ca. 60 Euro. in der Underground App bekommt Ihr diese komplett kostenlos. Ähnlich ist es mit zahlreichen Spielen und Tools. Doch wie funktioniert das? Im Grunde ist das Prinzip ganz einfach – Amazon zahlt den Entwicklern einfach Geld für die Nutzung der Apps. Aktuell sind das 0,2 US-Cent  pro Minute in denen eine solche App genutzt wird. Bei einer Stunde App-Nutzung kommt man dann auf 12 Cent. Hört sich zunächst einmal nicht viel an – wer das mal weiter hochrechnet wird schnell merken, das sich dass für Entwickler schnell rentiert. Gerade dann wenn eine App sehr beliebt ist.

Allerdings gibt es auch eine Schattenseite, denn jeder weiß das heutzutage nichts mehr wirklich umsonst ist. So sammelt Amazon fleißig Nutzerdaten beim Gebrauch dieser Apps. So weiß Amazon zu jederzeit genau wie lange eine App genutzt wird und die Herkunft des Nutzers (dank des Benutzerkontos von Amazon) . Da Amazon auch selber Spiele entwickelt (Amazon Game Studios) ist man immer informiert, was die “breite Masse” so spielt und kann die Entwicklung dementsprechend steuern. Weiterer Nachteil – die Apps  sind meistens nicht aktuell und lassen sich auch nicht so ohne weiteres installieren, sofern kein Fire-Gerät vorliegt.

Hier merkt man schnell, das Amazon mit seinem Angebot nur Kosten entstehen. Die gesammelten Informationen scheinen aber so wertvoll zu sein, das der Shopping-Riese dies in Kauf nimmt. Ziel scheint es zu sein, Nutzer vom Google Play Store wegzulocken und künftig seine Apps über Amazon zu beziehen. Aktuell fährt Amazon damit sicherlich keine Gewinne ein, allerdings kennt man ja auch mittlerweile aus anderen Sparten des Amazon-Konzerns wo der Weg hingehen soll – Marktbeherrschung um jeden Preis.

Kommentare (3) Schreibe einen Kommentar

    Schreibe einen Kommentar

    Pflichtfelder sind mit * markiert.