Test – Samsung Galaxy Tab 3 7.0

Tablets gibt es mittlerweile in allen Größen und Preisklassen, da kann man durchaus schnell den Überblick verlieren. Vor einem Kauf sollte man sich daher genau überlegen für welchen Zweck man sein Tablet nutzen möchte. Wer nur im Internet surfen will oder soziale Netzwerke nutzt, braucht mit Sicherheit kein Tablet der Oberklasse. Schließlich spielt auch der Preis für die meisten Nutzer eine maßgebliche Rolle. Daher möchte ich Euch heute ein Tablet vorstellen welches sich in erster Linie an Einsteiger richtet – das Samsung Galaxy Tab 3 7.0.
Wie der Name schon erahnen lässt handelt es sich beim Galaxy Tab 3  7.0 um ein 7 Zoll Tablet. Mit dieser Größe passt es gerade eben noch in eine Hosentasche und ist optimal für unterwegs. Das Galaxy Tab 3 7.0 ist das kleinste Modell aus der neuen  Galaxy Tab-Reihe von Samsung. Erhältlich ist dies in schwarz oder weiß.

Natürlich darf man von solch einem Einsteigergerät keine Wunder erwarten. Das Gerät besteht komplett aus Kunststoff, GorillaGlas oder ähnliches für ein kratzfestes Display sucht man vergebens. Dafür können Verabeitung und Gewicht durchaus überzeugen.

tab3

Innere Werte

Zum Einsatz kommt Marvels PXA986 mit zwei Kernen die mit jeweils 1,2 GHz getaktet sind. Der Arbeitsspeicher ist mit 1 GB völlig in Ordnung. Das Galaxy Tab 3 funkt im 802.11a/b/g/n Standard . Wahlweise kann man das Tablet auch mit 3G Modul kaufen. Dann ist es sogar möglich mit dem Tablet zu telefonieren. Um genügend Platz für Apps, Bilder oder Videos zu haben, gibt es das Galaxy Tab 3 wahlweise mit 8 oder 16 GB Speicherplatz. Wem das nicht reicht kann bis zu 32 GB über den microSD-Kartenslot hinzufügen. Ebenfalls mit an Bord – Bluetooth.

Das Display

Beim Display handelt es sich um einen kapazitiven Bildschirm der mit Multitouch ausgestattet ist. Das Display hat außerdem eine Auflösung von 1024×600 Pixeln.  Das hat zur Folge das einzelne Pixel deutlich zu sehen sind. Die Farben hingegen sind dafür sehr gut. Natürlich gibt es bessere Displays, allerdings darf man nicht vergessen das es sich hier um ein Einsteigergerät handelt.

2014-02-06 18.10.49

Handling

Ich war wirklich sehr überrascht. Zwar kommt es beim wischen durch das Andorid-Menü gelegentlich zu kleinen Rucklern, aber das fällt kaum auf. Mit 7 Zoll liegt das Tablet optimal in der Hand und ist mit einem Gesamtgewicht von 300 Gramm auch sehr gut für unterwegs geeignet.

Kamera

Das Samsung Galaxy Tab 3 7.0 ist mit zwei Kameras ausgestattet. Die Frontkamera löst mit 1.3 Megapixeln aus und reicht gerade eben so für die Videotelefonie. Die rückseitige Kamera hat eine Auflösung von 3 Megapixeln. Da ein Blitzlicht komplett fehlt, werden Fotos in schlecht beleuchteter Umgebung meist kriselig und schwer erkennbar. In einer hellen Umgebung oder bei Tageslicht reicht die Kamera aber durchaus für den ein oder anderen Schnappschuss.

Der Akku

Mit 4.000 mAh ist der Akku großzügig ausgestattet. Auch wer das Tablet viel nutzt, kommt damit locker über den Tag. Bei meiner Nutzungsweise reicht der Akku für knapp zwei Tage. Für ein Einsteigergerät echt top.

Mein Fazit

Die 8GB Version ist in diversen Technik-Stores schon für knappe 150 Euro zu bekommen. DIe 16GB Version kostet um die 200 Euro. Für das Geld bekommt man aber ein durchaus ausgereiftes Tablet – optimal für EInsteiger oder die nicht vorhaben aufwendige 3D-Games auf dem Tablet zu spielen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.