Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge – das ist anders

img_0013In den letzten Wochen wurde ich immer wieder gefragt wo denn die Unterschiede zwischen dem S7 und dem S7 Edge von Samsung liegen. Braucht man unbedingt die größere Version des S7 und welchen Vorteil habe ich wenn ich mich für das Galaxy S7 Edge entscheide. In diesem Artikel schreibe ich für alle die sich nicht wirklich entscheiden können die wichtigsten Unterschiede auf und hoffe eine Kaufentscheidung geben zu können.

Das Display

Das Display ist wohl der markanteste Unterschied bei den beiden Geräten. Zwar haben beide ein Super-AMOLED-HD Display mit einer Auflösung von 1440 x 2560 Pixeln verbaut, allerdings ist das Display der Edge-Variante des S7 rund 1 cm (5,5 Zoll) größer. Dadurch ändert sich der der ppi-Wert auch auf 534 (577 ppi (5,1 Zoll) beim Galaxy S7). Im täglichen Gebrauch fällt der geringere ppi-Wert allerdings gar nicht auf – beide Geräte haben bereits ein sehr hochwertiges, gestochen scharfes Display verbaut. Allerdings scheint die Edge-Variante etwas heller zu leuchten.

img_0004

links das Galax S7 mit 5.1 Zoll – rechts das S7 Edge mit 5,5 Zoll

Die Edge Funktion

Die Displaykanten des Edge-Modells sind abgerundet und bieten dem User einige Zusatzfunktionen. In den Einstellungen kann man im Übrigen auch festlegen, ob die linke oder rechte Seite mit den zusätzlichen Funktionen belegt werden soll. Hat man sich für eine Seite entschieden, können auf der Kante Informationen wie, zum Beispiel das aktuelle Wetter oder ein Kompass angezeigt werden. Neben der Anzeige eines Lineals können in der Leiste auch häufig genutzte Apps abgelegt werden und sind dann mit einem Wisch sofort nutzbar. Wichtige oder häufig genutzte Kontakte können ebenfalls dort abgelegt werden, diese nennen sich dann VIP-Kontakte.  Außerdem gibt es eine sogenannte Nachtuhr die mit Streichen über die Edge aktiviert werden kann, ähnlich der Always-On Funktion des Galaxy S7.

edge

Die „Edges“ haben verschiedene Funktionen

Nicht sichtbare Unterschiede

Neben den abgerundeten Bildschirmkanten und dem größeren Display gibt es noch weitere Unterschiede die nicht sofort sichtbar sind. So hat das Galaxy S7 Edge einen stärkeren Akku – dieser hat nun eine Kapazität von 3.600 mAh. Das Galaxy S7 hat lediglich einen Akku von 3.000 mAh. Der größere Akku macht sich auch im Gewicht bemerkbar, allerdings nur minimal. Das Edge-Modell wiegt rund 5g mehr als das Galaxy S7. Bei den Abmessungen fällt zudem auf – das Galaxy S7 Edge ist rund 0,2 mm dünner.

img_0010

Die Nachtuhr des Galaxy S7 Edge

Hardware-technisch sind beide Geräte ansonsten komplett gleich ausgestattet. Genaueres über die Spezifikation der Galaxy S7-Reihe erfahrt Ihr hier.

Mein Fazit

Das Galaxy S7 und das S7 Edge sind beides tolle Smartphones. Das Design und die verbaute Hardware können absolut überzeugen. Ich persönlich sehe aber in der Edge-Version außer dem etwas größerem Display kein klaren Vorteil. Auch die zusätzlichen Funktionen sehe ich eher als „Spielerei“ und wären mit Sicherheit auch auf dem Galaxy S7 realisierbar. Einen wirklichen Mehrwert sehe ich in dem abgerundetem Display nicht. Ob man bereit ist, für einen rund 20% stärkeren Akku sowie ein  ca. 8% größeres Display rund 100 Euro Aufpreis zu zahlen, muss jeder dann letztendlich selber wissen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.