Razer baut Smartphone

Ja richtig gelesen. Razer – namhafter Hersteller von Gaming-Hardware wie zum Beispiel dem Headset Kraken 7.1 oder der Tastatur Ornata Chroma, bietet ab Mitte November ein Gaming-Smartphone an und hört auf den simplen Namen Razer Phone.

Doch was macht das Smartphone zu eine Gaming-Gerät. Wer jetzt an eine mobilen Controller mit Bildschirm und Telefonfunktion denkt, liegt völlig daneben. Optisch sieht das Gerät wie ein gewöhnliches Smartphone aus. Erst die technischen Daten lassen erkennen wozu das Razer Phone fähig ist. Der 5.7 Zoll große Bildschirm zum Beispiel hat einen Bildwiederholrate von 120Hz und löst mit 2560×1440 Pixeln auf.  Wer möchte kann die Bildwiederholfrequenz aber auch auf 90, 60 oder 30Hz herunterfahren. Als CPU kommt ein Qualcomm Snapdragon 835 zum Einsatz.Dieser beherrscht Q-Sync, was man mit dem aus der PC-Technik bekanntem FreeSync oder G-Sync vergleichen kann. Somit ist die butterweiche Wiedergabe von Spielen oder ähnlichen Inhalten immer gewährleistet. Der Arbeitsspeicher ist mit 8GB mehr als ausreichend bemessen. Mit 64Gb Speicherplatz spielt auch das Razer Phone ganz vorne mit. Wem das aber nicht reicht, kann auch noch mit microSD-Karte aufrüsten.

 

Für guten Klang sorgen die beiden, nach vorne ausgerichteten Lautsprecher die Dolby Atmos unterstützen. Auf einen klassischen Kopfhöreranschluss (3.5mm Klinke) wurde verzichtet. Kopfhörer werden per USB-C angeschlossen, oder eben per Bluetooth. Damit dem Smartphone nicht so schnell die Puste ausgeht, verbaut Razer einen 4.000mAh Akku. Was der ganze Spaß kosten soll? Ab Mitte November soll das Razer Phone in den Handel kommen und ca. 750 Euro kosten. Bereits jetzt kann das Razer Phone online reserviert werden.

Meine Meinung

Ich in großer Razer Fan und habe bereits einige Gerätschaften aus diesem Hause im Einsatz. Wen die Qualität genau so gut ist wie die der Tastaturen, Headphones usw. erhält man für den Preis sicherlich ein solides Smartphone welches technisch auf aktuellem Stand ist. Aber ob man wirklich ein Mobiltelefon!! braucht, welches zum Teil die Technik eines ausgewachsenen Gaming-PC´s verbaut hat, bleibt fraglich.

 

 

Pokemon GO verteilt Update für Android und iOS

Bereits vor einigen Tage hat Niantic ein kleineres Update für Pokemon GO veröffentlicht. Ende Oktober soll nun das nächste Halloween-Event starten. Um dafür gerüstet zu sein, verteilt Niantic aktuell ein größeres Update welches einige Fehler behebt. So lautet die neue Versionsnummer für Android nun 0.77.1 und iOS 1.47.1. Nutzer der iOS Version müssen sich allerdings noch gedulden. In der Regel dauert es bei Niantic ein paar Tage bis diese Version verfügbar ist. Die APK für Android kann bereits hier runtergeladen werden.

Folgende Änderungen enthält das Update

  • Curveballs werden nun richtig gezählt
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den die Pokemonauswahl bei der Wahl eine Items in der Raid-Kampf-Lobby zurücksetzt.
  • Kostümierte Pokemons sind nun nicht mehr in der Masse übertragbar
  • Das Verschicken von kostümierten Pokemons muss nun per Dialog bestätigt werden.
  • Gelegentliche Netzwerkfehler beim Arenakampf wurde behoben.
  • Die Trainerzahl in der Raid-Kampf-Lobby wird nun richtig angezeigt.
  • Performance wurde weiter verbessert.

Galaxy S8 – Bixby Button kann wieder alternativ genutzt werden

Offiziell ist Samsung´s neues Flagschiff Galaxy S8 erst ab dem 28.04. im Handel erhältlich. Doch bereits jetzt kämpft Samsung schon mit einigen Problemen wie mit unkalibrierten Displays mit Rotstich oder mit dem noch gar nicht fertigen Sprachassistenten Bixby. Diesem hat Samsung einen extra Button am Galaxy S8 und S8+ gegönnt. Das Problem – Bixby wird in Deutschland sehr wahrscheinlich erst Ende 2017 vollständig nutzbar sein. Auch in den USA funktioniert der Dienst eher nur rudimentär. Da liegt es doch nahe, den Button einfach mit einem anderen Dienst wie den Google Assistant oder eine andere App zu belegen. Dies war anfangs auch noch ohne Probleme möglich. Doch Samsung reagierte schnell und sorgte mit einem Update dafür, das die Neubelegung der Bixby-Taste nicht mehr möglich war. Anscheinend will Samsung seine Nutzer an den noch nicht fertigen Dienst binden und/oder die Unabhängigkeit von Google stärken.

Mit der kostenlosen App bxActions wird die Sperre von Samsung einfach ausgehebelt. Mit der App ist  es problemlos möglich den Button mit so gut wie jeder App zu belegen. Allerdings kann nicht mehr festgelegt werden, was bei einem einmaligen, doppeltem oder langem Druck der Taste passieren soll. Dafür wird aber nicht mehr die Berechtigung zum Lesen von Texteingaben benötigt.

Bixby Taste ändern - bxActions
Bixby Taste ändern - bxActions
Entwickler: Jawomo
Preis: Kostenlos+
  • Bixby Taste ändern - bxActions Screenshot
  • Bixby Taste ändern - bxActions Screenshot
  • Bixby Taste ändern - bxActions Screenshot
  • Bixby Taste ändern - bxActions Screenshot
  • Bixby Taste ändern - bxActions Screenshot