Amazon Prime hebt die Preise an und stellt neues Abo-Modell vor

Schnelle Lieferung, Movies & Serien sowie Musik – das sind die Hauptargumente für Amazon Prime. Wer so wie ich, viel bei Amazon bestellt, kann durchaus sparen und profitiert von einer schnelle Zustellung. In der Regel ist die Bestellung am nächsten Tag da, in manchen Städten sogar noch am gleichen Tag. Wohnt man im Raum Berlin oder München wird die Bestellung sogar innerhalb einer Stunde zugestellt. Zudem fallen für Prime-Kunden keine Versandgebühren an. Seit dem Start 2007 sind immer Services und Dienste dazugekommen.

prime-vorteile

Bisher kostete der Prime Service 49 Euro im Jahr, der erste Monat ist dabei kostenlos, quasi zu testen und Ausprobieren. Innerhalb dieses einen Monats kann der Dienst auch noch gekündigt werden. Nun hat Amazon den Jahresbeitrag um 20 Euro auf 69 Euro erhöht. Allerdings greift der Preis im besten Fall erst 2018. Solltet man sich noch vor dem 01.02.2017 für eine Prime-Mitgliedschaft entscheiden, zahlt man für das erste Jahr die bisherigen 49 Euro. Sollte man bereits Mitglied sein und der nächste Beitrag wird noch vor dem 01.07.2017 fällig, werden ebenfalls nur 49 Euro berechnet. Wann bei Euch der nächste Beitrag ansteht und wie hoch dieser ausfällt, könnt Ihr hier prüfen.

Auch für Studenten wird der Jahresbeitrag von 24 auf 34 Euro erhöht. Wer sich nicht für ein ganzes Jahr an Prime binden will hat nun auch in Deutschland die Möglichkeit den Dienst auch monatlich zu buchen. Für 8,99 Euro/monatlich erhält man auch hier alle Vorteile von Amazon Prime