Dortmunder Blog schliesst seine Pforten

Ja, ihr habt richtig gelesen. Ich schließe nach langem Überlegen diesen Blog. Alerdings soll diese Meldung kein Anfang vom Ende sein sondern eher ein Start für einen ein neues Projekt – mehr sei bis dahin noch nicht verraten. Da mir allerdings aus beruflichen Gründen einfach die Zeit fehlt mich um zwei Projekte zu kümmern und am laufen zu halten, habe ich den Entschluss gefasst mich von diesem Blog hier zu trennen. Seit über 3 Jahren habe ich den Dortmunder Blog betrieben und möchte mich an dieser Stelle allen Danken die mich in dieser Zeit unterstützt haben und diesen Blog zu dem gemacht haben was er ist – DANKE !!!!

Wie anfangs schon erwähnt – demnächst geht es weiter, unter neuer Flagge mit neuem Konzept !!!

blog_closed

Samsung Galaxy S7 – nah am perfekten Smartphone ?

samsunggalaxys7

Anfang 2015 brachte Samsung das Galaxy S6 auf den Markt und überraschte mit hochwertigen Materialien sowie bester Verarbeitung. Ordentlich Leistung rundeten das Smartphone ab und verhalfen dem Gerät zu einer hohen Beliebtheit. Seit März 2016 ist nun das neue Modell auf dem Markt und hört auf den Namen Galaxy S7. Ob das neue Flaggschiff der Südkoreaner an den Erfolg anknüpfen kann oder sogar noch besser ist, erfahrt Ihr hier.  Weiterlesen

Pokémon Go in Deutschland verfügbar – Gotta catch em all

Ein Spiel was aktuell die halbe Welt aus der Wohnung lockt ist nun auch in Deutschland verfügbar. Die Rede ist von Pokémon Go. Zuerst war die App nur in den USA, Neuseeland sowie Australien verfügbar und löste einen ungeahnten Hype aus.

pokemongo-1

Das Spielprinzip von Pokémon Go ist simpel – mittlels Augmented-Reality (erweiterte Realität) könnt Ihr in Eurer Umgebung Pokémons fangen und Gegenstände suchen. Die kleinen Kreaturen fangt Ihr mit  Pokébällen, die Ihr an verschiedenen Stellen die sogenannten Pokéstops) im Spiel erhaltet. Außerdem erhaltet Ihr hin und wieder auch Eier die erst ausgebrütet werden und dann schlüpfen. So könnt Ihr im weiteren Spielverlauf gegen andere Spieler in Arenakämpfen antreten und Euer Gebiet verteidigen. Das Spiel ist für Android und iOS erschienen.

Pokémon GO
Entwickler: Niantic, Inc.
Preis: Kostenlos+

Pokémon GO
Entwickler: Niantic, Inc.
Preis: Kostenlos+
  • Pokémon GO Screenshot
  • Pokémon GO Screenshot
  • Pokémon GO Screenshot
  • Pokémon GO Screenshot
  • Pokémon GO Screenshot
  • Pokémon GO Screenshot
  • Pokémon GO Screenshot
  • Pokémon GO Screenshot
  • Pokémon GO Screenshot
  • Pokémon GO Screenshot

vorgestellt – Samsung Galaxy Tab A 9.7

galaxy tab a-1

Das aktuelle Galaxy Tab A kommt mit einem etwas ungewöhnlichem Format daher, soll sich aber optimal zum Email schreiben, surfen und als E-Book Reader eignen. Schaut man sich aber die Spezifikationen etwas genauer an, wird schnell klar, das das Galaxy Tab A deutlich mehr kann. Ich habe das Gerät in den letzten vier Wochen ausführlich getestet und war sehr überrascht. Mehr erfahrt Ihr hier. Weiterlesen

Amazon Undeground – kostenlose Apps, aber zu welchem Preis

Amazon-Underground

Seit einiger Zeit gibt es bereits die Underground App von Amazon. Zu einem kann man über diese App ganz normal Artikel bestellen – genau wie über die offizielle App. Ein normales Kundenkonto bei Amazon reicht dafür völlig aus. Allerdings bietet Amazon auch zahlreiche Apps gratis an, die im regulären Play Store von Google kostenpflichtig sind. Die Navigations-App NAVIGON Europe zum Beispiel kostet im Play Store ca. 60 Euro. in der Underground App bekommt Ihr diese komplett kostenlos. Ähnlich ist es mit zahlreichen Spielen und Tools. Doch wie funktioniert das? Im Grunde ist das Prinzip ganz einfach – Amazon zahlt den Entwicklern einfach Geld für die Nutzung der Apps. Aktuell sind das 0,2 US-Cent  pro Minute in denen eine solche App genutzt wird. Bei einer Stunde App-Nutzung kommt man dann auf 12 Cent. Hört sich zunächst einmal nicht viel an – wer das mal weiter hochrechnet wird schnell merken, das sich dass für Entwickler schnell rentiert. Gerade dann wenn eine App sehr beliebt ist.

Allerdings gibt es auch eine Schattenseite, denn jeder weiß das heutzutage nichts mehr wirklich umsonst ist. So sammelt Amazon fleißig Nutzerdaten beim Gebrauch dieser Apps. So weiß Amazon zu jederzeit genau wie lange eine App genutzt wird und die Herkunft des Nutzers (dank des Benutzerkontos von Amazon) . Da Amazon auch selber Spiele entwickelt (Amazon Game Studios) ist man immer informiert, was die „breite Masse“ so spielt und kann die Entwicklung dementsprechend steuern. Weiterer Nachteil – die Apps  sind meistens nicht aktuell und lassen sich auch nicht so ohne weiteres installieren, sofern kein Fire-Gerät vorliegt.

Hier merkt man schnell, das Amazon mit seinem Angebot nur Kosten entstehen. Die gesammelten Informationen scheinen aber so wertvoll zu sein, das der Shopping-Riese dies in Kauf nimmt. Ziel scheint es zu sein, Nutzer vom Google Play Store wegzulocken und künftig seine Apps über Amazon zu beziehen. Aktuell fährt Amazon damit sicherlich keine Gewinne ein, allerdings kennt man ja auch mittlerweile aus anderen Sparten des Amazon-Konzerns wo der Weg hingehen soll – Marktbeherrschung um jeden Preis.